QRC

Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu den verschiedensten Themenfeldern unserer Arbeit.

COACH-DEVCON – Lessons learned eines Ausstellers

COACH-DEVCON_closed
 
Physische Messen sind in Pandemiezeiten weiterhin unvorstellbar. Eine hervorragende Alternative sind digitale Messen. Die COACH-DEVCON des QRC e.V. bot im Februar 2021 die erste digitale Messe im deutschsprachigen Coaching-Sektor. Welche Messe-Erfahrungen nehme ich als Aussteller mit? Eine Messenachlese:
  1. Messeplattformen können mehr bieten als nur eine Webseite mit Messedesign.
  2. Messestandentwurf und -aufbau findet am PC statt. Anders als bei Präsenzmessen kann am digitalen Messestand quasi täglich das Design erweitert, aktualisiert oder gar vollständig verändert werden. Inwieweit das sinnvoll ist, ist vom Aussteller selbst zu entscheiden.
  3. Nicht versuchen, eine physische Messe nachzuahmen, sondern die Freiheit der Digitalität nutzen: Integration ungewöhnlicher Objekte, raffinierter Effekte.
  4. In der Vorbereitung lohnt sich die Zeitinvestition zur Gestaltung eines ansprechenden und lebendigen Messestand-Designs. Der digitale Messebesucher sieht ausschließlich (m)einen Stand. Er wird nicht durch andere Stände oder Aktionen abgelenkt.
  5. Ist ein Stand erst einmal gestaltet, so kann er immer wieder für andere Messen verwendet werden ohne lästigen Ab- und Aufbau und ohne Logistik.
    Wird der gleiche Stand für mehrere Events genutzt, senken sich die Kosten pro Event.
  6. Bereits beim Standdesignen an die Werbung denken: frühzeitig, auf mehreren Kanälen, wiederholend – fokussiert auf das Messeziel, die Zielgruppen.
  7. Der Messestand sollte nicht nur bunte Bild- und Textinformationen liefern, sondern auch Funktionen zur Interaktion bieten – über Links auf weiterführende Webseiten hinaus (z.B. Integration von Imagefilmen, Downloadbereich für Flyer, Poster und Dokumente).
  8. Digitale Messen ermöglichen Messen zu jeder Zeit an jedem Ort – also auch rund um die Uhr. Besucher außerhalb der offiziellen Messezeiten freuen sich über reichhaltige, informative Angebote, die auch nach „Feierabend“ interaktiv sein dürfen.
  9. Eine Chatfunktion am Messestand ist zwingend, um den lebendigen, direkten Austausch mit Besuchern zu ermöglichen. Idealerweise bietet der Chat neben der Textfunktion auch einen Video-Stream.
  10. Kann der Aussteller eine Chatanfrage nicht direkt bedienen, weil er möglicherweise gerade im Gespräch mit einem anderen Besucher ist und auch andere Mitarbeiter nicht präsent sein können, sind Kontaktformular oder/ und Eingabefelder im Chat hilfreich, damit der Besucher unkompliziert seine Kontaktdaten hinterlassen kann.
  11. Weitere Angebote am Stand, wie Live-Vorträge, Gewinnspiele, Aktionen, machen einen Messestand lebendig und für Besucher interessant – hier passiert etwas, hier kann aktiv mitgemacht werden.
  12. Gibt es ein zentrales Messeprogramm, sollte ich mich als Aussteller unbedingt beteiligen und einbringen, um auf mich und mein Messeangebot aufmerksam zu machen.
  13. Digitale Messen sind – anders es Präsenzmessen – auf die aktive Ansprache durch den Messestandbesucher angewiesen. In der Regel sehe ich als Aussteller nicht, wer gerade an meinem Messestand ist, um die Person aktiv anzusprechen.
    Hier brauche ich andere Mittel zur Kontaktaufnahme. Eine Möglichkeit ist der Einsatz eines Chat-Tools, über das sich mehrere gleichzeitige Website-Besucher als Avatare sehen und in Kontakt treten können (z.B. Weblin). Das setzt allerdings voraus, dass Aussteller und Besucher dieses Tool nutzen.
  14. Digitale Messen erfordern zeitnahe und regelmäßige Standstatistiküberwachung – am besten mehrmals täglich. Innovative Messeplattformen registrieren den Besucher-Fußabdruck in den Standstatistiken (Besucher-Tracking). Der Aussteller kann somit Personen, die den Messestand besuchten, beizeiten digital ansprechen.
  15. Alle generierten digitalen Messedaten (Standstatistiken, Konferenz- oder Vortragstatistiken) sind die Lead-Basis für neue Kontakte, Kooperationen, Angebote oder Produkte. Ihre unmittelbare Auswertung nach Messeende ist ein Muss für jeden Aussteller.

MixCollage AusstellerNachlese

 
Fazit:

Digitale Messen haben eigene Gesetzte und funktionieren anders als Präsenzmessen. Dennoch oder gerade deshalb wurde mit der COACH-DEVCON scheinbar Unmögliches möglich!
Es ist eine wertvolle Erfahrung, als Aussteller dieses innovative und einzigartige Event am Coaching- und Messemarkt mitgestaltet und erlebt zu haben!
Gegenseitiges Inspirieren, Geben und Nehmen – lebendig über 7 Tage trotz ausschließlicher Virtualität – gigantisch!
Herzlichen Dank!

Jutta Dinter

0
So sichern Sie die Nachhaltigkeit in Coaching, Tra...
Krise oder Normalität – im QRC e.V. war alles etwa...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 01. August 2021

Sicherheitscode (Captcha)

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://qrc-verband.de/

QRC Newsletter

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen