Damit Marketing Freude macht

Damit Marketing Freude macht

Drei verbreitete Knoten und wie Sie sie auflösen

Seit zehn Jahren arbeite ich schon mit Trainern, Beratern und Coaches und noch immer kommt es mir merkwürdig vor: Coaches lieben es, von ihrer Arbeit zu erzählen. Sobald die Rede jedoch auf Marketing kommt, ist die Energie dahin. Als wäre der Stecker gezogen. Was nur verschließt Ihnen den Mund?

Drei Antworten sind mir bisher häufig begegnet:

„Ja, von was soll ich denn erzählen?“

Die Zahl möglicher Themen ist groß. Doch anscheinend schüchtert die übergroße Freiheit den menschlichen Geist ein: Wenn alle Themen gleich gut oder schlecht sind, kann man es tun oder lassen. Ist ja egal.

Wer hingegen weiß, wonach er sucht, findet Themen an jeder Ecke. Es hört sich nach einem Widerspruch an, doch ich habe es schon häufig beobachtet: Ein Fokus fördert die Kreativität.

Einen geschärften Blick gewinnen Sie zusammen mit einer hieb- und stichfesten Positionierung: Sie gewinnen Klarheit darüber, wer Ihre Kunden sind und was sie bewegt. Sie finden Worte für Ihre persönliche Haltung und bestimmen Ihr Angebot. Worüber Sie reden sollten, liegt damit auf der Hand. 

„Es dauert ewig, bis ich etwas auf‘s Papier bringe!“

Eine Coach-Frau hat bei einem Netzwerkabend erzählt, dass sie für einen Artikel acht Stunden benötigt. Ich war bestürzt: So lange? Auch für meinen Geschmack ist das zu viel.

Worin liegen die Gründe? Es kann am fehlenden Handwerkszeug liegen. Für den Aufbau von Blogartikeln, für die Gestaltung von Websites, für Werbebriefe und vieles andere mehr gibt es bewährte Muster. Die Leser und Empfänger sind mit diesen Formen vertraut. Sie können sich orientieren und deshalb ist es gut, sich an sie zu halten. Wer sie kennt, fängt nicht mehr bei Null an.

Auch die Routine wirkt beschleunigend. Für mich etwa hat es sich als sinnvoll erwiesen, ein Projekt, wie einen Blogartikel in mehrere Arbeitsschritte zu unterteilen: Die Idee entwerfe ich auf einem Blatt Papier. Dann schreibe ich den Fließtext, die Überschriften, glätte unebene Stellen – und lasse den Artikel liegen. Am nächsten Tag tippe ich den Artikel noch einmal neu und prüfe die Rechtschreibung. Fertig. Finden Sie Ihren Stil.

Sie sind noch nicht überzeugt? Vielleicht ist Schreiben einfach nicht Ihr Ding. Eine Bekannte von mir schreibt gut, aber nicht gerne. Demgegenüber fällt es ihr leicht, mal eben ein Statement in ihr Smartphone zu sprechen. Ratzfatz ist ein Zwei-Minuten-Video fertig - menschlich, nah am Leben und absolut im Trend. Ob Podcast, Artikel, Zeichnungen oder Videos: Tun Sie doch das, was Ihnen leichtfällt. Nie hatten wir so viele Möglichkeiten wie heute.

„Marketing ist mir unangenehm. Ich möchte so sympathisch rüber kommen wie im echten Gespräch.“

Wunderbar! Damit liegen Sie auf der Höhe der Zeit. Kein Witz! Eine zunehmende Zahl von Menschen hat genug von den immer gleichen Marketing-Phrasen und hohlen Versprechen.

Willkommen also in der neuen Marketing-Welt. Sie alle haben schon Blog- und andere Artikel gelesen oder bei Xing, Facebook, LinkedIn oder Twitter gestöbert. Die neue Mitteilsamkeit trägt den Namen „Content Marketing“. Sie findet ihren sichtbaren Ausdruck in unzähligen Videos, Podcasts, Grafiken und Artikeln.

Doch es geht um mehr als nur um neue Formen. Content Marketing ist von einer Philosophie getragen, die da heißt: Geben wir unseren Kunden schon vor dem ersten persönlichen Kontakt die Chance, uns kennenzulernen – als Persönlichkeiten und Fachexperten. Kunden von heute wollen wissen: Was tun Sie? Wozu tun Sie es? Warum tun Sie es? Erzählen Sie von sich, Ihrer Arbeit und was Sie antreibt, jeden Tag neu zu starten.

Über das Content Marketing könnte ich jetzt viel erzählen, zum Beispiel wie Sie vom Plaudern zum Geschäft kommen. Wie Sie Ihre persönliche Stimme finden und wieso es sich lohnt sich mitzuteilen, obwohl doch schon alles gesagt ist.

Doch zu viel Information am Anfang kann erdrücken. Ich hoffe, dass Sie eine neue Idee von Marketing gewonnen haben als etwas, das zu Ihnen passt. Worin Sie sich ausdrücken können. Das selbstverständlich zu Ihrem Leben als Selbstständige und Selbstständiger gehört. Wenn Sie Ihre Arbeit lieben, lassen Sie doch Ihre Umwelt daran teilhaben. Haben Sie Marketing schon einmal mit diesen Augen betrachtet?

Kerstin Boll, quiVendo Trainermarketing

Durchdacht und mit feiner Feder: Die Frau, die der Stimme ihrer Kunden eine perfekte Bühne gibt. Ihre Domäne: Beratung und Begleitung bei der Kunden­gewinnung im Netz, Themen, Trends und Content Marketing. Bekannt als Autorin des „Website-Coach“.

http://quivendo.de/

https://www.amazon.de/Website-Coach-Profi-Tipps-einen-starken-Website-Auftritt/dp/3958910114

 

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
0
Altersgemischte Kommunikation
Buchrezension "Neurodidaktik für Trainer“
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 23. August 2017

Sicherheitscode (Captcha)

QRC Newsletter

captcha