Gast hat noch keine Informationen über sich angegeben

Buchrezension "Neurodidaktik für Trainer“

 

 „Neurodidaktik für Trainer“ - Trainingsmethoden effektiver gestalten nach den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung von Franz Hütter und Sandra Mareike Lang bild buch

(mangerSeminare Verlag) , ISBN-13: 978-3958910225

Im ersten Teil des Buches stellen die Autoren die Grundlagen der Hirnforschung vor und beschreiben umfangreich die unterschiedlichen Teile und Aufgaben des Gehirns. Des Weiteren wird auf die Funktionen wichtiger neuroanatomischer Strukturen und ihre Bedeutung im Trainingskontext eingegangen. Fragen wie, was es mit dem Stresshormon Cortisol auf sich hat, wie unser Nervensystem mit Konflikten umgeht, wie unser Frühwarnsystem funktioniert, wie Motivation und Bewegung miteinander verbunden sind, welche Trainermythen existieren und welche 12 neurodidaktischen Prinzipien es gibt, sind Themen dieses Buchteils. Es ist den Autoren gelungen, nicht ausschließlich wissenschaftlich zu berichten, sondern auch bildhaft die Inhalte dem Leser näher zu bringen. Die sich im Text befindlichen Trainerhinweise bieten einen hilfreichen Praxistransfer und machen das zuvor gelesene anschlussfähig. Der zweite Teil des Buches stellt die Neurodidaktik, deren aktuelle Konzepte, Modelle und Methoden im Training dar. Hier gehen die Autoren beispielsweise auf das Eisenhower Prinzip, das Johari-Fenster, das Harvard Konzept, die Transaktionsanalyse und die systemischen Fragen ein und bieten jeweils ein neuropsychologisches Erklärungsmodell an. Die Verbindung zwischen Theorie und praktischer Wirkungsweise haben die Autoren wunderbar prägnant zusammengefasst. Durch die Vielzahl der unterschiedlichsten Konzepte, Modelle und Methoden wird mit Sicherheit für jeden Trainer etwas Bekanntes und Interessantes dabei sein. Der dritte und inhaltlich kleinste Teil, stellt das Thema Meditation und Achtsamkeit in den Fokus. Hier erläutern die Autoren, wieso sie achtsamkeitsbasierte Trainingsformen nicht nur für eine Modeerscheinung halten. Sie gehen auf das Gestalten von Lernübergängen ein und beschreiben wie Lernen in Selbstverantwortung aussehen kann. Des Weiteren stellen sie den Weiterbildungstrend Gamification zur Trainingsvorbereitung vor und benennen die Vorteile für den Einsatz von Planspielen. Weiterführende und zusätzliche Informationen können über den im Buch gedruckten Link abgerufen werden. Die leicht verständliche Schreibweise, die klare Struktur und der praxisbezogene Inhalt sprechen ganz klar für dieses Buch. Es ist anspruchsvoll aufbereitet und inhaltlich sehr umfangreich. Es bietet nicht nur Trainern, sondern auch Coaches und Beratern hilfreiche Informationen und Anregungen für ihre praktische Arbeit.

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
0
549 Aufrufe
0 Kommentare

Fachartikel zum Thema Job-Coaching erschienen

Coaches im Bereich Job-Coaching sind gefragt - doch wer sich für die Arbeit in Rahmen der geförderten Maßnahmen von Jobcenter und Arbeitsagentur entscheidet, wählt einen Weg, der sich in mancher Hinsicht vom klassischen Karriere-Coaching unterscheidet. Meine Kollegin Karin Kiesele und ich haben aktuell im Coaching Magazin einen Artikel zu diesem Thema veröffentlicht.

Viel Spaß beim Lesen!
CM_2017-1_Job-Coaching_A.Schloesser_K.Kiesele.pdf

 

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
0
489 Aufrufe
0 Kommentare

Ganz frisch: "Systemischer Teamcoach mit Mediation" - unsere Fortbildung wurde durch den QRC zertifiziert

Als Netzwerk SK KompetenzEntwicklung starten wir, Karin Kiesele und Andrea Schlösser, 2017 in Berlin mit einer neuartigen, berufsbegleitenden Qualifizierung durch.  Mit tatkräftiger Unterstützung von qualifizierten Fachdozenten vereinen wir in unserer Weiterbildung die Professionen von Coaching und Mediation. Ein Teamcoaching unterstützt Teams professionell dabei, Veränderungen anzustoßen und zu begleiten. Unser Ausbildungsansatz im Coachen von Teams liegt in der lösungsorientierten Bearbeitung von Anliegen. Oft wird in Unternehmen ein Coach hinzugezogen, weil die Notwendigkeit besteht, Konflikte aufzudecken und diese zu bewältigen. Die Mediation als Instrument der Konfliktlösung bietet sich dafür an. Sie ist eine anerkannte und eigenständige Methode. Coaches und Berater, die als Mediatoren ausgebildet sind, können Teams in Konfliktsituationen effektiv und effizient unterstützen. Unsere Weiterbildung befähigt die Teilnehmer, sowohl in der Rolle des Coaches als auch in der Rolle des Mediators, Teamprozesse individuell zu unterstützen. Dieses berufsbegleitende Angebot entspricht den Richtlinien des Qualitätsring Coaching e.V. (QRC e.V.) und hat im Juli 2016 erfolgreich den Zertifizierungsprozess durchlaufen.   Der QRC Verband ist für uns ein wichtiger und kompetenter Partner, da er sich nachhaltig für Qualitätsstandards im Coaching einsetzt. Uns ist es ein Anliegen, unsere Konzeption und die Ausbildungsinhalte umfassend überprüfen zu lassen und durch die externe Zertifizierung auf ein solides Fundament zu stellen. So können wir unseren Teilnehmern im kommenden Jahr nicht nur Kompetenz und Berufserfahrung, sondern auch ein Qualitätssiegel anbieten, das eine inhaltlich durchdachte Fortbildung sicherstellt.  

Wir freuen uns schon jetzt auf den Fortbildungsstart im Januar 2017!  

Karin Kiesele und Andrea Schlösser

www.sk-kompetenzentwicklung.de

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
0
1089 Aufrufe
0 Kommentare

QRC Newsletter

captcha