QRC

Auf unserem Blog finden Sie aktuelle Beiträge zu den verschiedensten Themenfeldern unserer Arbeit.

Blogparade - Intervisor QRC

Blogparade - Intervisor QRC

Eröffnung der Blogparade 

Wir eröffnen die Blogparade am 29.9. 2016 mit dem informativen Artikel: "Intervisor QRC - frische Beratungsqualität in Gruppen entfalten".

Das Thema „Qualität stärken“ ist für alle immanent, die sich mit Coaching und Beratung professionell beschäftigen. Lassen Sie sich hier von der Vielfalt der Möglichkeiten überraschen, die Ihnen und uns helfen, unsere Qualität zu überprüfen, an den Bedarf anzupassen, auszubauen und weiter zu entwickeln.

 

 

Intervisor QRC

-frische Beratungsqualität in Gruppen entfalten

Am 22.10.2016 startet der QRC e.V. sein Fortbildungsangebot für Peergroupleiter, Regionalbeauftragte, Coaches, Berater und Führungskräfte. Es können sich sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder zu der Weiterbildung Intervisor QRC anmelden.

Was macht die Intervisor QRC Zusatzausbildung so interessant?

Die Teilnehmer werden praxisbezogen und kompakt an zwei Tagen geschult, erhalten live Beispiele, arbeiten interaktiv in Gruppen mit Supervisions- und Expertenbegleitung. Ziel ist, zukünftig mit Gruppen, Kollegen, Mitarbeitern, Teams und Unternehmen leistungs- und lösungsorientiert zusammenzuarbeiten, sich als Intervisor QRC zu positionieren, selbst unterschiedliche Formate der Kollegialen Beratung einzusetzen und anleiten zu können.

Der QRC e.V. legt bei der Ausbildung der Intervisoren größten Wert auf eine systemische Grundhaltung, einen sichtbaren demokratisch-humanistischen Führungsstil und analog spürbare Haltung. Kunden- bzw. klientenorientierte Gesprächsführung sowie klare Reflexion der eigenen Kommunikations- und Verhaltensmuster werden vertieft. 

Blick über den Tellerrand

Intervisoren sind rar, da es nur wenige Intervisionsausbildungen gibt. Diese hochgeschätzte Qualifikation wird in Unternehmen und Organisationen als Kollegiales Coaching, Kollegiale Fallberatung, Kollegiale Beratung, Peer Review, Reflecting Team oder Kollegiale Supervision verstärkt eingesetzt. Die spezielle Beratungsform entwickelte sich aus der Supervision und setzt spezifische Tools für Einzel- und Gruppensettings ein. Ein Intervisor ist Experte für die Anwendung der Kollegialen Beratung in ihren unterschiedlichsten Formen ohne Beschränkung auf ein bestimmtes Themengebiet. 

Hier einige Beispiel für die Vielfalt der Anwendungsfelder:

1.       Qualität betrieblicher Weiterbildung durch Intervision stärken
2.       QM an Schulen, Konstruktive Kritik unter Kollegen
3.       In Zukunft führen – Landesprogramm der Kontaktstelle Frau und Beruf in Baden-Württemberg
4.       (Bildungsstart mit Qualität) Ein Projekt der Stadt Biel
5.       Ärztliche „Peer Review“ - Bundesärztekammer
6.       Einladung auf XING zur „Juristischen Intervention“
7.       Intervision für Richter

Ausgangsberufe und Eignung zum Intervisor QRC

Intervision sowie die Weiterbildung zum Intervisior bringt allen Berufsgruppen und Repräsentanten qualitative Vorteile. Es können Soft Skills geschult werden, die unsere Gesellschaft und unsere Organisationsformen angesichts der fortschreitenden Digitalisierung, Globalisierung und Komplexität dringend braucht. 

Coaches, Berater und Führungskräfte profitieren im Besonderen, da sie Lösungen für Ihr Berufsdilemma erhalten. Denn einerseits sollen sie Menschen bei ihrer Weiterentwicklung zur Seite stehen, andererseits soll ihnen dies gelingen, ohne in die Persönlichkeit des Ratsuchenden einzugreifen oder ihn gar zu manipulieren.

Hier einige Soft Skills Beispiele, die mit Intervision gestärkt werden können:

1.       Grundannahmen und Wirklichkeitsverständnis wahrnehmen können
2.       Komplexität beachten, nicht zu vorschnellen Lösungen neigen
3.       anderen Umgang mit Kollegen und neue Verhaltensmöglichkeiten einsetzen können
4.       Systemisches Denken und Lösungsfähigkeit fördern
5.       auf psychische und physische Hygiene achten
6.       Resilienz aufbauen und stärkten 
7.       tieferes inneres Erleben, Introspektionsfähigkeit schulen

Nutzen für Coaches, Berater und Führungskräfte

Der Nutzen der Intervision liegt in der Stärkung der eigenen Professionalität, die durch Reflexions- und Wahrnehmungsprozesse, emotionale Betroffenheit, Erkennen von Musterverhalten und neuen Blickwinkeln, sogenannten Foci, erhöht wird. Probehandeln im Schutz der Gruppe wird möglich, ein aus sich Heraustreten, spielerisches Ausprobieren eines neuen Verhaltens. 

Ein Intervisor entwickelt durch seine Tätigkeit ein neues Fingerspitzengefühl, einen anderen Blick auf Problemstellungen und einen differenzierten Umgang mit Ratsuchenden, Gruppen und Teams. 

Frische Beratungsqualität in Gruppen entfalten

Schwarmlernen als Gruppenkompetenz wird Organisationen noch viel zu selten angeboten. Best Practice Beispiele sind rar. Als Intervisor QRC können Sie praktikable Umsetzungen vorzeigen, Formen der Kollegialen Beratung anbieten, die das Change-Management des Unternehmens, der Führungskräfte und Mitarbeiter fördern, allen Spaß machen und lösungsorientiert zu guten Ergebnissen führt. Gruppenmitglieder oder Mitarbeiter in laufende Prozesse mit einzubinden, ist lohnend und mit Kollegialer Beratung möglich. Denken Sie dabei an die brennenden Fragen, die es zu lösen gilt, z. B. im Zusammenhang mit dem Demografischen Wandel, Fachkräftemangel, Generation Y, Flüchtlinge, Inklusion oder Verlängerung der Lebensarbeitszeit.

Um die zielorientierte Motivation und Frische der Zusammenarbeit zu gewährleisten, ist die Kompetenz des Intervisors QRC gefragt, seine Intuition, die er aus seiner Praxiserfahrung, der systemischen Supervision, Coaching und Beratung bezieht.

Intervisior QRC als Qualitätsstärkung

Die Mitglieder des QRC e. V. machen sich stark für kontinuierliche Weiterbildung, qualitative Weiterentwicklung der Profession Coaching und Beratung sowie Qualitätssicherung. Die Weiterbildung des Intervisors QRC entspricht den Richtlinien des QRC zur Zertifizierung von Aus- und Weiterbildungen mit 20 CCE-Punkten und in Erwartung zukünftigen Weiterbildungsnachweise. Einstieg, Auffrischen und Evaluation wird leicht, da die Weiterbildungsmöglichkeit einmal jährlich angeboten werden wird. 

Start der Ausbildung Intervisor QRC 2016

·         22.10.2016 von 9:00 – 17:00 Uhr inkl. Pausen  (Modul 1)
·         29.10.2016 von 9:00 – 17:00 Uhr inkl. Pausen (Modul 2)

Inhalte

Modul 1: Qualität und Selbstverständnis des Intervisor QRC
Blickwinkel beruflicher Kontext, Unterschiede Supervision, Intervision und Kollegiale Beratung: Wo werden welche Methoden zu welchem Zweck angewendet? Wie kann die beraterische und coachingtechnische Qualität für Gruppen und Teams durch Intervision gestärkt werden? Best Practice Beispiele mit praktischer Anwendung und Umsetzung von zwei Gruppentools (Die Ja-Sager/Modell Virginia Satir). Austausch und Übungsaufgaben finden im Digitalen Campus statt.
Modul 2: Umsetzung und Grenzen des Intervisors  Übungstag mit Interaktionen, Übernahme und Wechsel der Führungsrolle, typische Steuerung des Gruppen-/Teamprozesses als Intervisor, Methoden der Reflexion in der Gruppe oder im Team. Wann ist Hilfe von außen notwendig und bis zu welchem Zeitpunkt kann intern als Intervisor gearbeitet werden? Austausch und Übungsaufgaben noch bis zu 4 Wochen im Digitalen Campus möglich.

Preise und Anmeldemöglichkeit

Für angemeldete QRC Peergroupleiter und Regionalbeauftragte übernimmt der QRC e.V. die Ausbildungskosten. Interessierte QRC Mitglieder können zum Preis von 380,00 € teilnehmen, externe Interessenten bezahlen 760,00 €. Die Preise sind Endpreise, gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Anmeldung zum Intervisor QRC

 

Bewerte diesen Beitrag:
1
Fachtagung Berlin - Coachen in Teams und Gruppen
Presseveröffentlichung des RTC (= Roundtable der C...

QRC Newsletter

captcha